Skilift

Nicht in Betrieb

Ochsenberg / Lerchenfeld Loipe

Herzlich Willkommen

Aktuelles:

Ski-Club Truchtelfingen zieht trotz zwei schwierigen Jahren positive Bilanz

In der Doppel-Hautpversammlung am Freitag 22. Juli 2021 berichtete der Vorsitzende Marco Weber über die zwei für den Verein schwierigen Geschäftsjahre 2019 und 2020. Zuerst gab es eine Saison keinen Schnee und dann mit überdurchschnittlich viel Schnee keinen Liftbetrieb durch die Corona Pandemie. Wo soll ein Skiclub da nur den Nachwus her bringen stellte Weber die Frage an die Versammlung. Und er brachte auch gleich die Antwort mit Bild- und Videomaterial der neuen Veranstaltung im Ski-Club. Dem Hindernislauf Muddy Älbler mit dem den Verantwortliche 2019 ein voller Erfolg gelungen ist. „Eine der spektakulärsten und dreckigsten Veranstaltungen im Skiclub“ berichtet der Vorsitzende. Seither fiebere man auf die 2. Auflage hin, aber auch hier machte die Pandemie schon zum 2. mal einen Strich durch die Rechnung. Positiv sei aber, so Weber, dass dadurch mit Felix Gonser und der neu gegründenten „ActiveCrew“ ein neuer Lauftreff entstanden ist, der neuen Wind in den Verein bringt. Interessenten egal ob Anfänger oder fortgeschrittene Läufer sind herzlich willkommen und dürfen sich gerne anschließen und sich bei mir melden, so Gonser. 2019 klammerte sich der SCT außerdem noch an die Einnahmen vom Bewirtungsstand des UCI Weltcups im Bullentäle und der Tailfinger Lichternacht.

Im Geschäftsjahr 2020 gab es keine Einnahmen die aus Veranstaltungen erwirtschaftet werden konnten. Trotzdem konnte sich der Skiclub durch Sparmaßnahmen mit nur einem leichten Minus aus dem Geschäftsjahr verabschieden berichtete Philipp Himmler, Kassier des Vereins. Durch Sparkurs sowie Einnahmen durch Mitgliedsbeiträge, Spenden der langjährigen Partner aber auch durch die überdurchschnittlich gut gepflegte Langlaufloipen auf dem Ochsenberg und Lerchenfeld konnten Spenden eingenommen und die Kosten nahezu gedeckt werden. Wir sind bisher mit einem blauen Auge davon gekommen, so der Kassier in seinem Bericht.

Sportwart Stefan Müller berichtete von der alpinen Rennmannschaft, die auch dieses Jahr in der Skiliga gemeinsam mit weiteren Kollegen aus befreundeten Albstädter Wintersportvereinen, sehr beachtliche Erfolge einfuhren.

Johannes Freund war ein zuverlässiger und engagierter Athlet, welcher gute Platzierungen bei DSV Punkterennen erreichte. Bei den Bezirksmeisterschaften in der aktiven Herrenklasse belegte er Rang 3.
Ebenso Rang 3 belegte er beim Slalom.

Nico Müller ist langjähriges Mitglied der Rennmannschaft. Er erkämpfte in dieser Saison den BadenWürttembergischen Meistertitel im Riesenslalom. Bei DSV Punkterennen erreichte er die Plätze 1 bis 10. Er hat die Saison vorzeitig Ende Februar beendet, da er ein Auslandspraktikum in Australien antrat.

Fabian Müller startete stark in die Saison und gewann im ersten Rennen im Kaunertal den Riesenslalom. Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften wurde er Vizemeister im Slalom, ebenso wie bei den Schwäbischen Meisterschaften. Bei weiteren DSV Rennen fuhr er ebenfalls auf die Plätze 1 bis 10.

Wie bereits in den vergangenen Jahren war der Stützpunkt Albstadt mit 3 Mannschaften in der
Skiligawertung am Start. Die erste Mannschaft mit Fabian und Nico Müller wurde hier BadenWürttembergischer Meister, die zweite Mannschaft erreichte Platz 4, die dritte Mannschaft fuhr auf Platz 8. Dies sind herausragende Ergebnisse, durch welche sich erstmals alle drei Mannschaften direkt für das Deutsche Ligafinale am Oberjoch qualifizierten. Dieses Ligafinale sowie die Saison 20/21 fiel aber leider der Corona-Pandemie zum Opfer.

Die beiden Kassenprüfer Frank Schairer und Fabian Müller bestätigten der Versammlung die anstandslos und sauber geführte Kasse, sodass die Versammlung beide Geschäftsjahre einstimmig entlastete.

Im Geschäftsjahr 2019 erfolgten dann die Wahlen für 2 Jahre. Die Ämter wurden wie folgt besetzt:

Vorsitzender Organisation & Öffentlichkeit: Marco Weber, Stellvertreter: Arne Vollmer, Vorsitzender Sport: Stefan Müller, Vorsitzender Technik: Sascha Horlacher, Kassier: Philipp Himmler, Schriftführer: Patrick Schairer, Festwart: Sven Barth, Beisitzer Festwart: Jeanette Schick, Sportwart Alpin: Stefan Müller, Beisitzer Ski alpin: Daniela Müller, Lehrwart Skischule & nordisch: Stefanie Hartmaier, Stv. Lehrwart Skischule: Ann-Katrin Vollmer (neu im Amt), Beisitzer Skischule und Inline: Silke Lebherz, Leiter ActiveCrew: Felix Gonser (neu im Amt), Leiter Lift: Florian Himmler, Beisitzer: Walter Kloss

Ebenfalls einstimmig wiedergewählt die beiden Kassenprüfer Frank Schairer und Fabian Müller.

Danach folgten in beiden Geschäftsjahren insgesamt 36 Ehrungen:

GJ2019:

10-jährige Mitgliedschaft: Finn Keppler

25-jährige Mitgliedschaft: Daniel Blickle, Holger Blum, Jürgen Estler, Marco Hee, Fabian Müller

40-jährige Mitgliedschaft: Dunja Gerstenecker, Dagmar Gonser, Iris Seidt, Jörg Sommer

50-jährige Mitgliedschaft: Irmgard Bauer

GJ2020:

10-jährige Mitgliedschaft: Joahnnes Freund, Tobias Haasis, Felix Lehmann, Peter Lehmann, Thomas Pittasch, Marcel Reiser, Clemens Schairer, Larissa Schairer, Julia Streich, Maria Streich, Sabine Streich

25-jährige Mitgliedschaft: Erwin Tittelbach

40-jährige Mitgliedschaft: Alexander Baumann, Thomas Baumann, Tanja Bitzer, Andreas Conzelmann, Martin Conzelmann, Dagmar Hillenbrand, Annette Jenter, Hagen Jenter, Frank Schairer, Thomas Schairer, Jörg Schmid, Rainer Weber

Trotz eigener schwieriger Jahre, spendet der Ski-Club die Einnahmen der HV durch Getränkeverkauf und Spenden den Flutopfern in Deutschland.

Menü